Suchbereich

Navigation




Umstellung

Biolandbau in der Schweiz
Der Absatz von Bioprodukten steigt in der Schweiz kontinuierlich. Die Nachfrage wächst jährlich zwischen 5% und 7%. Die Preise von biologisch produzierten Nahrungsmitteln sind erfreulich. Bioprodukte aus dem Ackerbau werden zu einem grossen Teil aus dem Ausland importiert. Sogar Bio-Milch wird aus dem Ausland eingeführt, in der Schweiz verarbeitet und anschliessend zu einem stolzen Preis im Ausland wieder verkauft. Die Wertschöpfung der bernischen Landwirtschaft kann mit einer Ausdehnung der biologisch bewirtschafteten Fläche, besonders mit dem Anbau von Ackerkulturen, gesteigert werden. 

Erste Abklärungen
Eine Umstellung auf Biolandbau soll gut überlegt sein. Wichtig ist, dass man sich für diesen Prozess genügend Zeit nimmt und sich gut informiert. Von den verschiedenen Organisationen der Biobranche sowie auch im Internet sind sehr viele Informationen verfügbar. Untenstehend die wichtigsten Merkblätter sowie weitere Informationsquellen.

Bio auf unserem Betrieb
Wie viel müssten wir ändern, um den Bio-Richtlinien zu genügen? Wie läuft die Umstellung genau ab?
Bei Spezialkulturen ist eine frühzeitige Kontaktaufnahme, sei es mit den Obst- und Beeren- Spezialisten des INFORAMA Oeschberg oder den anderen Bio Beratern, zur Klärung von grundsätzlichen Fragen sehr wichtig.

Das INFORAMA bietet Ihnen im Rahmen der Berner Bio-Offensive 2020 eine dreistündige Beratung auf dem Betrieb zu einem vergünstigten Tarif von Fr. 150.- (inkl. Fahrspesen) an.
Nutzen Sie die Gelegenheit und prüfen Sie mit einer Fachperson des INFORAMA die Eignung des Betriebes, die Chancen und die allfälligen notwendigen Schritte für eine Umstellung auf den biologischen Anbau.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.inforama.vol.be.ch/inforama_vol/de/index/beratung/beratung/beratungsgebiete/biolandbau/umstellung.html