Suchbereich

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Agrotechniker/innen HF mit breiten Kompetenzen diplomiert

23. November 2018

INFORAMA Diplomierte Agrotechniker/innen 2018

Bild vergrössern Am INFORAMA 2018 diplomierte Agrotechniker/innen

Am INFORAMA Rütti in Zollikofen konnten 20 neue Agrotechniker/innen HF das eidgenössisch anerkannte Diplom Agrotechniker/in HF in Empfang nehmen.

Am INFORAMAin Zollikofen konnten 20 neue Agrotechniker/innen HF diplomiert werden. In der dreijährigen berufsbegleitenden Höheren Fachschule bildeten sie sich weiter in den Bereichen Allgemeinbildung, Produktionstechnik, Betriebswirtschaft, Marketing, Personal- oder strategischer Führung. Von Seiten der Redner wurden sie ermuntert, ihr Netzwerk zu pflegen, sich zu engagieren und sich auch in Zukunft immer weiterzubilden.

Für die Diplomanden geht eine intensive Ausbildungszeit mit einer aufwändigen Diplomarbeit als letzte Hürde zu Ende. Die Arbeiten der sechs Diplomandinnen und 14 Diplomanden wurden ausgestellt und zeigten eindrücklich die Breite, Praxisnähe und das Niveau der Ausbildung.
Simon Antener präsentierte seine Diplomarbeit zum Thema «Einfluss verschiedener Kritereien auf die salztoleranten Keime». Die Käsequalität wird durch diese Keime vor allem bei Rohmilchkäsen massgeblich geprägt. Er konnte klar zeigen, dass die Anlage und deren Reinigung einen deutlich höheren Einfluss haben als etwa Tier-, Stall- oder Melkhygiene.
Als Diplomarbeitsthemen wurden etwa Abrechnungsmethoden für Kuhalpen, Kita auf dem Bauernhof, Rapsextraktionsschrot in der Milchviehfütterung, Drohneneinsatz auf Alpen, passende Zitzengummis, Hanf-Faserqualität, Futterzukauf im GMF oder die Wirtschaftlichkeit einer überbetrieblichen Nutzung von Pflanzenschutz-Waschplätzen im Berner Seeland gezeigt.

Präsentieren will gelernt sein
Martina Rickli-Bögli betonte in ihrem Rückblick über die Ausbildungszeit, wie das breite Fachwissen wichtig sei für die Zukunft. Sowohl Simon Antener wie Martina Rickli-Bögli zeigten deutlich, dass sie gelernt haben, wie man ein Thema zuhörergerecht überbringt. Fachkompetenz, gepaart mit klaren Aussagen, sicherem Auftreten, gezieltem Medieneinsatz und etwas Witz garantieren, dass die Zuhörenden nicht abschweifen. Dank vielen Präsentationen und zahlreichen Arbeiten bringen die Agrotechniker HF hier heute äusserst gefragte und breite Kompetenzen mit.

Die frisch gebackenen Absolventen erfreuen sich eines reichhaltigen Stellenangebotes. Viele Firmen im vor- und nachgelagerten Bereich der Landwirtschaft sind auf der Suche nach praxiserprobten Agrotechnikern der Höheren Fachschule. Nur die vom Arbeitsmarkt oft geforderte Erfahrung können sie direkt nach der Ausbildung noch nicht vorweisen, sind aber mit Hochdruck am Aufholen.

Kaspar Grünig, Leiter Fachbereich
Höhere Berufsbildung, INFORAMA

 

Liste (PDF, 94 KB, 1 Seite) der diplomierten Agrotechniker/innen 2018 inklusive Diplomarbeitstehemen 

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen

6-tägige Weiterbildung für Interessierte aus der Landwirtschaft, die ihre Wertschöpfung ausweiten und neue betriebliche Wege finden wollen.



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.inforama.vol.be.ch/inforama_vol/de/index/ueber_uns/ueber_uns/aktuell.html